Informationen für Studierende

Studierende

Um den Lehr- und Studienbetrieb für das Sommersemester vorzubereiten, wurde vom Rektorat eine Task Force einberufen. Lehrende, Studiendekane und Studierendenvertreter stimmen hier universitätsweite Regelungen und Maßnahmen ab, die wiederum in fakultätsspezifische Maßnahmen übersetzt werden.

Auf dieser Webseite erhalten Sie regelmäßig aktualisierte Informationen über allgemeine Regelungen. Weitere Informationen gehen Ihnen per E-Mail zu. Hierzu und auch für die Kommunikation mit Ihren Dozierenden ist es notwendig, dass Sie regelmäßig in Ihren HHU-E-Mail-Account schauen. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, sich über die fakultätsspezifischen Maßnahmen oder Maßnahmen auf der Ebene der Studiengänge auf den Webseiten der Fakultäten und Ihres Studiengangs zu informieren.

Studierende, die für das Sommersemester einen Auslandsaufenthalt geplant haben sowie internationale Studierende, die im Sommersemester an der HHU Kurse absolvieren wollen, finden hier Hinweise.

Das Wichtigste für Studierende in Kürze

  • Der Lehrveranstaltungsbetrieb findet im Sommersemester vorwiegend online statt. Hier finden Sie Tipps und Hinweise zum Online-Studium.
  • Die Anwesenheit auf dem Campus ist nach wie vor reduziert auf Prüfungen und zwingend in Präsenz durchzuführende Veranstaltungen. Bitte vermeiden Sie Gruppenbildungen (z. B. vor oder nach Prüfungen) und halten sich auch auf dem Campus an die Abstandsbestimmungen.
  • Die ULB öffnet ab dem 8. Juni wieder als Lern- und Arbeitsort mit einem begrenzten Platzangebot. Voraussetzung für die Nutzung eines Arbeitsplatzes ist eine vorherige Buchung. Alle Informationen finden Sie hier.
  • Auf dem Campus wird das Tragen einer textilen Mund-Nasen-Bedeckung (z.B. Alltagsmaske, Tuch, Schal) dringend empfohlen, sofern der Abstand von 1,5 Metern regelhaft nicht gewährleistet werden kann. Weitere Hygienevorgaben finden Sie hier.
  • Dienstags und donnerstags findet von 11 bis 12 Uhr auf RocketChat eine Sprechstunde von Studierenden für Studierende statt zu Fragen rund um das „Studium im Homeoffice“. Zur Sprechstunde geht’s hier.
  • Letzte Aktualisierungen: 04.06.2020: Services der zentralen Einrichtungen.

Studierende

Lehr- und Studienbetrieb
  • Lehr- und Vorlesungszeit im Sommersemester 2020

    [Update: 29.05.2020]

    Auf Anordnung des Landes Nordrhein-Westfalen hat der Vorlesungsbetreib im Sommersemester 2020 wegen der Ausbreitung des Coronavirus am 20. April mit einem digitalen Lehrbetrieb begonnen und wird auch überwiegend online zu Ende geführt. Das Vorlesungsende ist unverändert der 17. Juli 2020. Nach Vorlesungsende sollen nur noch Prüfungen, Praktika und solche Veranstaltungen durchgeführt werden, die ohnehin regelmäßig in der vorlesungsfreien Zeit angeboten werden.

    Die HHU hat ihre Lehrveranstaltungen weitestgehend auf digitale Formate umgestellt und bietet ihren Studierenden ein breites digitales Lehrangebot. Tipps und Hinweise zum erfolgreichen Online-Studium finden Sie hier. Natürlich eignen sich nicht alle Lehrformate zur Digitalisierung, so dass einige Veranstaltungen (insbesondere Laborpraktika und praktische Kurse) nicht wie geplant stattfinden können.

    Detaillierte Informationen zu den im Sommersemester 2020 angeboten Lehrveranstaltungen erhalten Sie im Online-Vorlesungsverzeichnis HISLSF, in der Lernplattform ILIAS oder direkt von Ihrer bzw. Ihrem Dozierenden. Wir bitten alle Studierenden, sich über die gängigen Anmeldesysteme für Veranstaltungen, die Sie im Sommersemester belegen wollen, anzumelden.

    Aufgrund der derzeit geltenden Allgemeinverfügung zur Durchführung von Lehrveranstaltungen und Prüfungen an den Hochschulen in NRW können Lehrveranstaltungen nur in sehr eingeschränktem Maße in Präsenzform durchgeführt werden. Demnach sind Lehrveranstaltungen in Präsenz auf Veranstaltungen zu beschränken, die zwingend in Präsenzform abgehalten werden müssen, weil sie auf besondere Räumlichkeiten, Ausstattungen oder sonstige Rahmenbedingungen angewiesen sind, z. B. Labore, Arbeitsräume etc. Ferner dürfen an diesen Lehrveranstaltungen nicht mehr als 20 Personen teilnehmen.

    • Vorlesungen an der HHU sollen daher grundsätzlich bis zum Ende der Vorlesungszeit ausschließlich online fortgeführt werden.
    • Lehrveranstaltungen dürfen unter strenger Einhaltung des HHU-Hygienekonzepts in Präsenz durchgeführt werden, wenn sie den o. g. Kriterien (zwingend erforderlich, Personenzahl < 20) entsprechen.Es wird geprüft, für welche Lehrveranstaltungen dies notwendig und möglich ist.
    • Laborpraktika sind möglich, wenn die Einhaltung der im HHU-Hygienekonzept enthaltenen Regelungen durchgehend gewährleistet werden kann.
    • In Präsenzveranstaltungen müssen Lehrende eine Anwesenheitsliste führen. Dies begründet nicht automatisch eine Anwesenheitspflicht für Studierende.
    • Studierende, die coronabedingt nicht an Präsenzveranstaltungen teilnehmen können, melden dies ihren Lehrenden.

     

    Sprechstunde von Studierenden für Studierende zu Fragen rund um das Thema "Studium im Homeoffice"

    Die Sprechstunde findet jeweils dienstags und donnerstags von 11 bis 12 Uhr auf RocketChat statt. Der Chat kann auch als Archiv genutzt werden und Fragen, die „zwischendurch“ außerhalb der Sprechstunde gestellt werden, werden in der nächsten Sprechstunde beantwortet.



    Bereitstellung von Laptops

    Können Sie aufgrund fehlenden Equipments nicht oder nur erschwert an der Online-Lehre teilnehmen, so haben Sie die Möglichkeit, beim AStA der HHU einen Antrag zu stellen und sich um einen Laptop als Dauerleihgabe zu bewerben. Die HHU stellt in Kooperation mit dem AStA der HHU 80 Laptops als Dauerleihgabe zur Verfügung. Der AStA prüft auf Antrag die Förderbedürftigkeit und organisiert den Verleih der Laptops.

Prüfungsleistungen
  • Prüfungsleistungen

    [Update: 29.05.2020]

    Die aktuellen Landesvorgaben ermöglichen es der HHU, seit dem 13. Mai Klausuren in Präsenz unter Einhaltung von Hygienevorgaben durchzuführen. Nachfolgend finden Sie bis auf Weiteres geltende Regelungen zum Umgang mit Prüfungen in diesem Semester:

    Regelungen zu Frei- und Wiederholungsversuchen

    Studierende der Bachelor- und Masterstudiengänge erhalten zu jeder Modulprüfung, die im Sommersemester 2020 (zwischen dem 1. April und 30. September 2020) abgelegt und nicht bestanden wird gemäß § 7 Abs. 4 Corona-Epidemie-Hochschulverordnung einen zusätzlichen Wiederholungsversuch. Diese Regelung greift für jede Modulprüfung nur einmal und gilt unabhängig davon, um den wievielten Prüfungsversuch es sich handelt. Diese Regelung gilt auch für Prüfungen, die im Wintersemester 2019/20 abgesagt wurden und im Sommersemester 2020 nachgeholt werden. Bitte beachten Sie dazu auch die HHU-Regelungen zur Konkretisierung der Corona-Epidemie-Hochschulverordnung des Landes NRW vom 15.04.2020 (GV.NRW.2020 S. 298) vom 7.05.2020.

    Ferner gilt für Studierende in Staatsexamensstudiengängen der Juristischen Fakultät: Das Sommersemester 2020 bleibt bei der Berechnung der Semesterzahl für den Freiversuch nach § 25 Abs.1 S. 1 JAG NRW unberücksichtigt. In diesem Sommersemester erbrachte Leistungen können trotzdem anerkannt werden. Details zu den Regelungen können dem Schreiben des Justizprüfungsamts vom 19. Mai 2020 entnommen werden.

    Klausuren

    Im Sommersemester finden die Klausuren üblicherweise zumeist in den ersten beiden Wochen nach Vorlesungsende statt. Da auch nach dem Sommersemester nicht die vollen Hörsaalkapazitäten zur Verfügung stehen, wird der Prüfungszeitraum auf fünf Wochen ausgeweitet. Klausurtermine, die für diese Zeit bereits geplant wurden, stehen unter Vorbehalt, auch wenn sie schon im Studierendenportal sichtbar sind.

    Für neu angesetzte Klausuren im Sommersemester gelten die in den jeweiligen Prüfungsordnungen vorgesehenen Anmeldefristen. Ein Rücktritt von der Klausur ist im Studierendenportal möglich. Bis auf Weiteres wird ein Nichtantreten bei einer Klausur auch als zulässiger Rücktritt gewertet.

    Online-Klausuren

    Es besteht die Möglichkeit in Ausnahmefällen Online-Klausuren durchzuführen. Bei Online-Klausuren handelt es sich um Fernprüfungen, die Studierende an einem Rechner durchführen und deren Abgabe auf elektronischem Wege über eine der Lernplattformen (ILIAS/Moodle) oder per E-Mail erfolgt. Die Prüfungsaufsicht wird bei Online-Klausuren per Videokonferenz durchgeführt. Ein Mitschnitt der Klausur sowie die Speicherung der Videodaten durch die Prüfungsaufsicht oder den zu Prüfenden ist nicht zulässig. Dem oder der Studierenden werden die Regularien sowie die erforderliche technische Ausstattung für die Online-Klausur rechtzeitig (i. d. R. spätestens eine Woche vor der Prüfung) bekannt gemacht.

    Die Philosophische Fakultät hat einen Leitfaden für die Durchführung von Online-Klausuren erstellt, der eine Orientierung bieten soll. Die organisatorischen Rahmenbedingungen sind jedoch immer auf die konkrete Prüfung hin anzupassen.

    Klausureinsichten

    Studierende, die eine Klausureinsicht wünschen, müssen sich dazu bei den Dozierenden anmelden.

    Mündliche Prüfungen

    Mündliche Prüfungen sind ab sofort in Präsenz möglich, wenn die Einhaltung der im HHU-Hygienekonzept genannten Vorgaben durchgehend gewährleistet werden kann.

    Mündliche Einzelprüfungen können zurzeit auch als Online-Videokonferenz durchgeführt werden. Der Prüfer bzw. die Prüferin entscheidet auf Antrag, ob eine mündliche Prüfung als Online-Videokonferenz angeboten wird. Der Antrag ist von Seiten der Studierenden zu stellen und er muss begründet werden. Zudem muss eine Reihe von Rahmenbedingungen erfüllt sein; beachten Sie dazu den HHU-Leitfaden für Online-Prüfungen.

    Bei mündlichen Prüfungen kann ein Rücktritt bis 12:00 Uhr am Vortag der Prüfung erfolgen. Der Rücktritt kann direkt gegenüber dem Prüfer bzw. der Prüferin erklärt werden. Ein Rücktritt mit ärztlichem Attest aufgrund akut auftretender Prüfungsunfähigkeit ist auch am Tag der Prüfung möglich.

    Abschlussarbeiten und Hausarbeiten

    Für Abschlussarbeiten, die bis zum 20. April angemeldet wurden und deren Abgabefrist nach dem 16. März 2020 liegt, gilt eine allgemeine Fristverlängerung von fünf Wochen. Zusätzlich gibt es studiengangsspezifische Regelungen. Die Fristverlängerungen werden sukzessive im Portal nachgetragen. Es bleibt allen Studierenden unbenommen, ihre Abschlussarbeiten fristgerecht abzugeben. Die Nichtberücksichtigung einzelner Quellen ist im Einzelfall mit ihrer Betreuerin bzw. ihrem Betreuer abzusprechen. 

    In Anbetracht der Coronavirus-Pandemie ist auf begründeten Antrag hin auch eine außerordentliche Rückgabe eines Themas für eine Abschlussarbeit möglich.

    Abschlussarbeiten können weiterhin aufgenommen werden, insbesondere, wenn für die Durchführung keine regelmäßige Präsenz an der HHU erforderlich ist. Experimentelle Abschlussarbeiten können durchgeführt werden, wenn der Infektionsschutz entsprechend der Maßgaben für die wissenschaftlichen Mitarbeiter auch für die Studierenden während der Durchführung ihrer experimentellen Arbeit eingehalten werden kann. Details für experimentelle oder empirische Abschlussarbeiten besprechen Sie bitte mit Ihrer Betreuerin bzw. Ihrem Betreuer.

    Regelungen zu Hausarbeiten werden fakultätsspezifisch getroffen und sind den entsprechenden Webseiten der Fakultäten zu entnehmen oder mit der oder dem Dozierenden abzustimmen. Die Dozierenden sind auch hier aufgefordert, die gegenwärtige Beeinträchtigung der Arbeitsbedingungen der Studierenden großzügig zu berücksichtigen.

    Praktika und Exkursionen

    Laborpraktika sind seit dem 11. Mai möglich, wenn die Einhaltung der im Hygienekonzept der HHU enthaltenen Regelungen durchgehend gewährleistet werden kann.

    Weitere Praktika und Exkursionen, bei denen die Einhaltung der Hygienevorgaben nicht sichergestellt werden kann, können noch nicht stattfinden. Aufgrund der unsicheren Rahmenbedingungen können wir noch keine verlässliche Aussage machen, wann diese Lehrveranstaltungen wieder durchführbar sein werden. In den Studiengängen wird intensiv an möglichen Szenarien für eine Umorganisation bzw. Verschiebung von Praktika und Exkursionen oder Ersatzangebote gearbeitet. Sobald Informationen dazu vorliegen, erhalten Sie diese direkt von den Verantwortlichen für Ihren Studiengang.

    Externe Praktika können stattfinden, soweit der Praktikumsgeber zustimmt und die Hygienevorgaben im jeweiligen Praktikumsbetrieb eingehalten werden können.

    Sonstige Prüfungsleistungen

    Ihre Dozierenden bzw. die Verantwortlichen für Ihren Studiengang informieren Sie über die Möglichkeiten zur Ablegung sonstiger Prüfungsleistungen (z. B. Verteidigungen von Abschlussarbeiten, Seminarvorträge).

Studienorganisation
  • [Update: 29.05.2020]

    Einschreibungen und Rückmeldungen

    Generell gilt sowohl für deutsche als auch für internationale Studierende, dass Einschreibung, Rückmeldung oder auch ein Fachwechsel durch postalische Übersendung der Unterlagen möglich ist. Eine persönliche Einschreibung oder Rückmeldung ist nicht erforderlich. Eignungsfeststellungen für durchzuführende Fachwechsel in einen Masterstudiengang können dabei vom Fach derzeit auch per E-Mail erteilt werden.

    Bei Rückfragen wenden Sie sich an die Hotline des Studierendenservice unter der Telefonnummer 0211-8112345 oder per E-Mail. Weitere Zuständigkeiten finden Sie im OnSSC.

    Regelstudienzeit

    Das Sommersemester 2020 wird bei der Zählung der Fachsemester nicht berücksichtigt. Ausgenommen sind Studiengänge mit staatlichen Abschlussprüfungen, wenn die entsprechenden staatlichen Regelungen eine Erhöhung der Regelstudienzeit um ein Semester vorsehen.

    Studienabschnitte im Ausland

    Erasmus-Aufenthalte können im Prinzip wie geplant stattfinden. Aktuell raten wir Studierenden jedoch davon ab, einen noch nicht begonnen Erasmus-Aufenthalt anzutreten. Es liegt allerdings im Ermessen der bzw. des einzelnen Studierenden, einen Aufenthalt anzutreten, einen bereits begonnenen Aufenthalt fortzuführen oder ihn abzubrechen. Erasmus-Studierende, die ihren bereits begonnenen Aufenthalt vorzeitig abbrechen und nach Hause zurückkehren, erfahren dadurch keine Nachteile. Das heißt, die Studierenden erhalten nicht vermeidbare Reise- und Mietkosten erstattet, wenn der Aufenthalt die Mindestdauer unterschreitet, bzw. erhalten ab Erreichen der Mindestdauer die reguläre Förderung für den absolvierten Zeitraum. Auch Online-Veranstaltungen, die von Deutschland aus absolviert und abgeschlossen werden, können zum Aufenthaltszeitraum zählen. Fragen hierzu beantwortet Frau Sandmann.

    Für Studierende, die einen HHU Mobility Grant (PROMOS) erhalten, gilt im Wesentlichen das gleiche. Fragen hierzu beantwortet Frau Neumann.

    Zuverlässige Aussagen für Aufenthalte im Wintersemester 2020/2021 sind derzeit noch nicht möglich.

Beratung
  • [Update: 17.04.2020]

    Informationen zu den aktuellen Beratungsangeboten sowie den Erreichbarkeiten der zentralen Einrichtungen (z.B. Studierenden Service Center, International Office, Studierendenwerk etc.) finden Sie auf den jeweiligen Webseiten der einzelnen Einrichtungen.

    Das Studierenden Service Center (SSC) ist vorerst bis einschließlich Sonntag, den 3. Mai 2020 für Publikumsverkehr geschlossen. Es ist aber weiterhin auf postalischem, telefonischem und elektronischem Wege erreichbar. Sie erreichen den Studierendenservice per E-Mail [Link: studierendenservice(at)hhu.de] oder telefonisch unter 0211-8112345. Eine Übersicht der aktuellen digitalen Informations- und Beratungsangebote finden Sie unter OnSSC. Darüber hinaus hat der Studierendenservice  ein virtuelles Beratungscenter (VBC) sowohl für Studierende als auch für Studieninteressierte eingerichtet.

Informationen für internationale Studierende/Information for international students
  • [Update: 29.05.2020]

    Grundsätzlich gelten für Internationale Studierende die gleichen Rahmenbedingungen und Empfehlungen der HHU wie für alle Studierenden der HHU. Bitte beachten Sie daher die weiteren Hinweise auf dieser Webseite. Die HHU tut alles in ihrer Macht Stehende, die Beeinträchtigungen für Ihr Studium so gering wie möglich zu halten.

    Falls Sie einen Studienabschnitt an der HHU im Sommersemester planen und noch nicht nach Deutschland eingereist sind, informieren Sie sich bitte beim Auswärtigen Amt bzw. bei der für Sie zuständigen Auslandsvertretung über die aktuellen Einreisebestimmungen für Ihr Herkunftsland. Bitte beachten Sie die allgemeinen Quarantänebestimmungen für Einreisende nach Deutschland.

    Sollten Sie im Ausland sein, wenn Ihr Aufenthaltstitel abläuft und Sie aufgrund der bestehenden Reisebeschränkungen nicht rechtzeitig nach Deutschland einreisen können, beantragen Sie die Verlängerung von bereits ausgestellten Aufenthaltstiteln formlos per E-Mail bei der zuständigen Ausländerbehörde. Die Ausländerbehörde stellt eine Fiktionsbescheinigung aus und schickt sie an eine Auslandsvertretung in Ihrer Nähe. Dort holen Sie die Bescheinigung ab. Die Fiktionsbescheinigung legen Sie bei der Einreise nach Deutschland vor. Ausführlichere Informationen finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heim.

    Die HHU hat ihre Lehrveranstaltungen für das Sommersemester 2020 soweit möglich auf Online- bzw. digitale Formate umgestellt. Selbstverständlich können auch internationale Studierende, die sich für das Sommersemester 2020 an der HHU eingeschrieben haben, an den online angebotenen Veranstaltungen teilnehmen – unabhängig davon, ob sie sich in Düsseldorf befinden oder nicht.

    Um klare und transparente Regelungen für Lehrende und Studierende zu schaffen, haben wir unseren Lehrenden empfohlen, ihre online begonnenen Lehrveranstaltungen das gesamte Sommersemester über als Online-Veranstaltung durchzuführen. Detaillierte Informationen zu den im Sommersemester 2020 angeboten Lehrveranstaltungen erhalten Sie im Online-Vorlesungsverzeichnis HISLSF, in der Lernplattform ILIAS oder direkt von Ihrer bzw. Ihrem Dozierenden. Bei konkreten Fragen zum Lehrangebot, zum Zugang zu den genutzten Online-Lernplattformen und den Prüfungsformen wenden Sie sich bitte direkt an die entsprechenden Dozierenden. Zudem empfehlen wir Ihnen, Fragen zur Anerkennung von digital erbrachten Studienleistungen im Vorfeld mit Ihrer Heimatuniversität zu klären.

    Aufgrund der derzeit geltenden Vorgaben des Landes NRW besteht die Möglichkeit, Prüfungen sowie in sehr eingeschränktem Maße auch Lehrveranstaltungen unter Einhaltung strenger Kriterien in Präsenzform durchzuführen. Es wird geprüft, für welche Lehrveranstaltungen dies notwendig und möglich ist. Sollte eine von Ihnen gewählte Pflichtveranstaltung oder eine dazugehörige Prüfung in Präsenzform stattfinden und Sie können nicht anreisen, kontaktieren Sie bitte Ihre Dozierende bzw. Ihren Dozierenden bezüglich digitaler Ersatzangebote.

    Falls Sie einen geplanten Studienabschnitt an der HHU aufgrund der gegenwärtigen Lage nicht antreten können/möchten oder abbrechen wollen, wenden Sie sich bitte an Frau Lent-Öztürk (ERASMUS- und Austauschstudierende) bzw. an den Studierendenservice (andere).

    Bei generellen Fragen zum Studieneinstieg wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Studierendenservice.

    Studierende, die einen Studienabschluss an der HHU anstreben, wenden sich bei Fragen bitte ebenfalls per E-Mail an den Studierendenservice.

Services der zentralen Einrichtungen
  • [Update: 04.06.2020]

    Universitäts- und Landesbibliothek

    Die Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf ist seit dem 4. Mai wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften sind zunächst die Ausleihe und Rückgabe in der Zentralbibliothek und in der Fachbibliothek Rechtswissenschaft für Sie möglich. Scanner stehen zur Verfügung. Ab dem 8. Juni wird auch ein begrenztes Angebot an Lern- und Arbeitsplätzen zur Verfügung gestellt. Informationen zur Buchung dieser Plätze finden Sie hier. Drucker/Kopierer bleiben bis auf Weiteres gesperrt, Beratungen vor Ort finden nicht statt. Nutzen Sie unser digitales Beratungsangebot.

    Die beiden Standorte sind montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr geöffnet, ab dem 8. Juni bis 16:00 Uhr. Zur Vorbereitung Ihres Bibliotheksbesuchs suchen Sie bitte vorab im ULB-Katalog die Signaturen und Standorte der Bücher, die Sie aus dem Freihandbestand ausleihen möchten. Bücher aus dem Magazin sollten Sie mindestens einen Tag vor der Abholung bestellen. Voraussetzung für den Zutritt zur Bibliothek ist die Vorlage Ihrer HHU Card und das Tragen einer textilen Mund-Nasen-Bedeckung (z.B. Alltagsmaske, Tuch, Schal). FAQs rund um die aktuelle Bibliotheksnutzung finden Sie hier.

    Für Bestände aus der Fachbibliothek Medizin bietet die ULB unterstützt vom Studiendekanat Medizin einen Bestell- und Abholservice an.

    Um Scans aus Präsenzbeständen der ULB zu bestellen, können Studierende in Examensvorbereitung (Bachelor- und Masterarbeiten, Staatsexamina) einen zeitlich begrenzten Zugang zum Campuslieferdienst der ULB beantragen.

    Das Universitätsarchiv ist nach vorheriger Terminvereinbarung ab dem 19.05.2020 wieder zugänglich.

    Die Leihfristen für entliehene Medien wurden nochmals bis zum 8. Juli 2020 verlängert.

    Unsere digitalen Angebote und weiteren Services bleiben bestehen bzw. werden ausgebaut:

    Die ULB hat ein großes Angebot an E-Books, E-Journals und Fachdatenbanken. Via VPN und Shibboleth stehen Ihnen diese weiterhin zur Verfügung. Sofern Sie ein E-Book im Angebot der ULB vermissen, können Sie einen Erwerbungsvorschlag unterbreiten.

    Fernleihen sind wieder möglich. Da die Fernleihe aktuell noch nicht in vollem Umfang in Betrieb ist, übernimmt die ULB vorübergehend die Bearbeitungsgebühr für Buchfernleihbestellungen. Die in den letzten Wochen ausnahmsweise erfolgte elektronische Auslieferung von Zeitschriftenartikeln wurde zum 1. Juni eingestellt. Sie konnte aufgrund einer zwischen der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) getroffenen Regelung erfolgen, die nicht verlängert wurde. Nun gelten wieder die ursprünglichen Bestimmungen. Die Artikel werden als Ausdruck bereitgestellt und können in der Bibliothek abgeholt werden.

    Im ULB-Online-Kit erfahren Sie, wie Sie von den digitalen Services der ULB Düsseldorf Gebrauch machen und von Zuhause darauf zugreifen können. Auch wertvolle Tricks zu frei verfügbaren Ressourcen und hilfreichen Tools haben wir zusammengestellt. Im ULB-Kompass können Sie in übersichtlichen E-Learning-Modulen u.a. lernen, wie und wo Sie gut recherchieren, wie Sie Ihre Suchergebenisse verbessern, Ergebnisse strukturieren und Hausarbeiten vorbereiten können. Das Lernmodul zur Informationskompetenz (Login mit Uni-Kennung) gibt Ihnen ebenfalls einen strukturierten Einblick in die Materie.

    Über Rocket-Chat bieten wir eine digitale Sprechstunde an. Sie findet jeweils dienstags zwischen 14 und 16 Uhr an. Der Login erfolgt über die Uni-Kennung. Dort erreichen Sie unsere Experten zur Literaturrecherche sowie zur Literaturverwaltung.

    Sie erreichen die ULB nach wie vor telefonisch, per Chat oder E-Mail. Nähere Informationen zu den aktuell verfügbaren und im Aufbau befindlichen Services finden Sie auf der Website der ULB.

    Zentrum für Informations- und Medientechnologie

    Einen ersten Überblick über die Angebote und Dienstleistungen des ZIM finden Sie hier. Dort erhalten Sie u. a. Informationen zu Ihrer Uni-Kennung, zum VPN-Zugang, zu Ihrem Mailpostfach und den Lernplattformen an der HHU. Weitergehende Informationenzu Services des ZIM finden Sie hier.

    Die Lernräume und die Computerarbeitsräume im ZIM sind geschlossen. Der Helpdesk des ZIM ist per E-Mail und telefonisch unter 0211-8110111 erreichbar. Zum virtuellen Helpdesk geht es hier.

    Viele Lehrende der HHU nutzen den Videokonferenzdienst CISCO Webex für ihre Lehrveranstaltungen. Wenn Sie als Studierender an einer Videokonferenz auf Webex teilnehmen möchten, können Sie über den von dem Dozierenden versandten Link tun. Wenn Sie als Studierender selbst zu einer Videokonferenz einladen möchten, können Sie sich über die vom ZIM zur Verfügung gestellte Self-Service-Schnittstelle für Webex registrieren und sich einen Webex-Account inklusive Lizenz erstellen, den Sie über die Schnittstelle auch wieder löschen können. Details erfahren Sie im Wiki des ZIM.

Informationen der Fakultäten
Weitere Informationen

Noch unbeantwortete Fragen?

Haben Sie darüber hinaus noch Fragen, die im Text nicht beantwortet wurden, wenden Sie sich bitte bei Fragen rund ums Studium an den Studierendenservice.

Bei anderen Fragen schreiben Sie bitte eine Nachricht an die zentrale E-Mail-Adresse.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation